Straubinger Landwirtschaftsschüler in Tschechien

Gruppenbild der Studierenden vor einem Betriebsgebäude

Das erste Semester der Landwirtschaftsschule Straubing sammelte auf dem Gegenbesuch der Höheren Fach- und Mittelschule für Landwirtschaft Tabor viele interessante Einblicke in die Landwirtschaft unseres Nachbarlandes.

Anfang November waren 20 Schülerinnen und Schüler der Höheren Fach- und Mittelschule für Landwirtschaft Tabor zu Besuch in der Region Straubing-Bogen. Die Landwirtschaftsschule Straubing hat nun ihrerseits die Ländergrenze überquert, um etwas über die Art und Weise, wie Landwirtschaft in der Tschechischen Republik praktiziert wird, zu erfahren.
Für den Besuch waren drei Reisetage geplant: Verschiedene Betriebsformen und Betriebstypen wurden besichtigt. Außerdem erhielten die Studierenden Einblick in das Ausbildungs- und Schulsystem in Tschechien. Der letzte Tag rundete das Programm mit einer Stadtführung durch das winterlich verschneite Tabor ab.

Tschechisch und Bayerisch: geht das?

Offiziell willkommen geheißen wurden die Straubinger Studierenden mit ihrem Schulleiter Josef Groß bei einem Begrüßungsabend in der Mensa des Schulgebäudes in Tabor. Das gegenseitige Kennenlernen und den sprachlichen Austausch hat das Abendprogramm gefördert: die Straubinger Studierenden mischten sich in Mixed-Teams mit Schülern der tschechischen Schule und waren dann gemeinsam gefordert, Fragen zu typisch bayerischen und typisch tschechischen Besonderheiten in Bezug auf u.a. Bierkonsum oder Brauereidichte gemeinsam zu beantworten. Auch das gegenseitige Beibringen der schwierigsten Zungenbrecher in Landessprache sorgte anschließend für einige Lacher.

Besichtigung unterschiedlicher landwirtschaftlicher Betriebe

Die Landwirtschaftsschüler lernten in den drei Tagen viele unterschiedliche Betriebe kennen: Vom Familienbetrieb mit Broileraufzucht, Angusrinderhaltung, Pferdepension und Agrotourismus bis hin zu einer Agrargenossenschaft mit 4.700 ha, 500 Milchkühen und einer Biogasanlage, gewannen die Studierenden einige Eindrücke über die Strukturen und das Potential landwirtschaftlicher tschechischer Betriebe.

Stadt Tabor – Schönes historisches Zentrum

Straubing und Tabor ist vor allem ein wunderschöner, historischer Stadtplatz gemeinsam. Tabor besitzt ebenfalls wie Straubing eine Art Stadtturm. Dieser ist am Eingangsbereich des Stadtplatzes erbaut worden und verkündet den zur Zeit 37.000 Bewohnern die Zeit. Die 1420 gegründete Stadt weist noch heute eine Vielzahl von unterirdischen Gängen auf, die einst eine Gesamtlänge von 14 km gehabt haben sollen. Die militärische Wehrhaftigkeit von Tabor wurde den Studierenden während der Stadtführung deutlich.

Weitere Impressionen