Sommersemester 2018: Klassenzimmer gegen Stall oder Feld tauschen

Von Mitte März bis Ende Juli dauert das zweite Semester (auch als Sommersemester bezeichnet) an der Landwirtschaftsschule Straubing. Die ersten Sommerschultage haben bereits stattgefunden.
"Homöopathie beim Rind? Warum nicht", dachten sich die Studierenden des zweiten Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing und besuchten an ihrem ersten Sommerschultag das Lehr-, Versuchs- und Fachzentrum Kringell.
Praxisbezug ist wichtig
An insgesamt 15 Sommerschultagen muss jeder Studierende von Mitte März bis Ende Juli teilnehmen. Dabei wird der Praxisbezug groß geschrieben und das Klassenzimmer gegen den Stall oder das Feld getauscht. Gemeinsam mit der zuständigen Lehrkraft besuchen die Studierenden u. a. die Baulehrschau in Grub sowie den Zuchtviehmarkt in Osterhofen. Produktionstechnik im Ackerbau ist ebenso ein Thema wie Ökologischer Landbau, Nachwachsende Rohstoffe oder Einkommensalternativen.
Am Ende jedes Schultags heißt es dann: "Alles verstanden?" Bei einem kurzen Testat wird das neue Wissen abgefragt.

Impressionen von den Sommerschultagen 2018