Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft
BR filmt im 3. Semester der Landwirtschaftsschule Straubing

BR Filmteam macht Aufnahmen im Klassenzimmer der Landwirtschaftsschule Straubing

Fachkräftemangel ist mittlerweile auch zu einem Thema in der Landwirtschaft geworden. Aufmerksam wurde Birgit Fürst, Reporterin beim Bayerischen Rundfunk (BR), darauf im Juli 2016 bei einer Reportage über die Hühnerhaltung der Familie Strauß in Hadersbach.

Der erfolgreiche Eierproduzent aus Niederbayern sucht seit Monaten vergeblich einen stellvertretenden Betriebsleiter für seinen Hühnerhof. Fürst beschloss diejenigen zu befragen, die als Arbeitnehmer in Frage kommen könnten: angehende Landwirtschaftsmeister.
Daher war ein Filmteam des BR im Januar 2017 zu Dreharbeiten an der Landwirtschaftsschule Straubing und interviewte nicht nur den Behördenleiter Josef Groß, sondern auch Studierende des 3. Semesters.
Spannend für Studierende und Lehrer war dabei natürlich auch, einmal zu sehen wie ein Fernsehbericht entsteht. Um einen Beitrag von wenigen Minuten zu drehen, waren drei Mitarbeiter des BR fast einen Vormittag lang an der Schule.
Eine Ausbildung zum Landwirt bietet vielfältige Chancen
Birgit Fürst konnte auch an der Straubinger Landwirtschaftsschule kein Exemplar der raren Spezies "Fachkraft auf Stellensuche" finden. Die Studierenden des 3. Semesters sind entweder Hofnachfolger oder haben bereits mehrere Stellenangebote, aus denen sie wählen können. "Eine Ausbildung zum Landwirt bietet vielfältige Chancen, auch für junge Leute ohne eigenen Betrieb", betonte daher der Schulleiter Josef Groß.
TV-Beitrag online
Der Beitrag wurde am 20. Januar 2017 in "Unser Land" gesendet. Über die Mediathek des BR ist er noch abrufbar: