Bildung
Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft, Straubing

Gruppenfoto mit den Studierenden vor dem Eingang der LandwirtschaftsschuleZoombild vorhanden

Studierende 2019 - 2021

Die Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft, in Straubing vermittelt angehenden Unternehmern Handlungs- und Entscheidungskompetenz sowie Grundlagen der Mitarbeiterführung. In der umwelt- und tiergerechten Produktions- und Verfahrenstechnik vertieft sie vorhandenes Wissen.
Fachliche Schwerpunkte in Straubing sind in der Pflanzenproduktion der Marktfruchtbau einschließlich der Kulturen Kartoffeln, Zuckerrüben und Feldgemüse sowie die Grünland- und Futterwirtschaft.
In der Tierhaltung liegen die Schwerpunkte auf der Rinderhaltung und Schweinehaltung. Schwerpunkte in Pflanzenproduktion und der Tierhaltung werden zum Teil wahlweise angeboten.
Voraussetzungen

Aufnahmevoraussetzungen sind

  • ein Berufsabschluss in einem anerkannten Ausbildungsberuf der Landwirtschaft sowie
  • zusätzlich ein Jahr einschlägige Berufspraxis.
Praxisjahr
Das sogenannte Praxisjahr ist dem Besuch der Landwirtschaftsschule vorgeschaltet und wird von den Lehrkräften der Landwirtschaftsschule betreut. Es dient dazu, Erfahrungen auf dem Betrieb zu sammeln und betriebseigene Daten und Unterlagen für den anstehenden Schulbesuch vorzubereiten. Dazu finden während des gesamten Jahres mehrere Veranstaltungen statt.
Ablauf und Abschluss
Die Ausbildung umfasst zwei fachtheoretische Wintersemester mit jeweils 20 Unterrichtswochen. Das Sommersemester umfasst einen schulischen und einen fachpraktischen Teil. Der schulische Teil besteht aus 15 Sommersemestertagen und einer Semesterarbeit. Der fachpraktische Teil wird unter Betreuung durch die Landwirtschaftsschule in einem landwirtschaftlichen Betrieb abgeleistet. Wer das dritte Semester besteht, darf die Berufsbezeichnung "Staatlich geprüfter Wirtschafter/Staatliche geprüfte Wirtschafterin für Landbau" führen.
Unterrichtsfächer
  • Landwirtschaftlicher Pflanzenbau
  • Landwirtschaftliche Tierhaltung
  • Betriebslehre
  • Unternehmensführung
  • Steuer- und Sozialrecht
  • Berufsausbildung und Mitarbeiterführung
  • Seminar zu sozialer und religiöser Bildung
  • Landmaschinenseminar
  • Tiergesundheit und Tierschutz
  • Naturschutz- und Landschaftspflege
  • Waldwirtschaft mit Seminar Waldbau
  • Rechtslehre
  • Marktlehre und Agrarpolitik
  • Rhetorik, Gesprächsführung und Präsentation
Meisterprüfung
Studierende der Landwirtschaftsschule, die vor Schulbeginn eine mindestens einjährige Berufspraxis abgeleistet haben, können zusammen mit der Abschlussprüfung der Landwirtschaftsschule Teile der Meisterprüfung ablegen. Die weiteren Teile der Meisterprüfung werden im Anschluss an die Landwirtschaftsschule abgelegt.
Anmeldung
Das Schuljahr startet jeweils im Wintersemester. Anmeldung für den Besuch der Landwirtschaftsschule ist in der Regel ein Jahr vor dem gewünschten Schulstart nötig.

Aufnahmeantrag Landwirtschaftsschule (PDF) - Staatsministerium Externer Link

Kontakt

Landwirtschaftsschule, Abteilung Landwirtschaft
Schulleiter: Josef Groß
Kolbstraße 5a
94315 Straubing
Tel.: 09421 8006-0
E-Mail: poststelle@aelf-sr.bayern.de

Schulleben

Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing engagieren sich für Artenvielfalt
Hashtag #BieteLebensraum #SucheMitbewohner

Der Studierende steht in seinem Blühstreifen.

Vor einem Jahr ist es in Kraft getreten, das Änderungsgesetz zum Bayerischen Naturschutzgesetz. Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing haben sich im Fach Naturschutz- und Landschaftspflege intensiv mit dem Thema Biodiversität auseinandergesetzt und Konzepte für ihre Betriebe entwickelt, um zur Artenvielfalt beizutragen.  Mehr

Digitales Sommersemester an der Landwirtschaftsschule Straubing
Videokonferenzen und Online-Meetings

Studierender in Videokonferenz mit Lehrer

Ungewöhnliche Zeiten erfordern ungewöhnliche Maßnahmen. Was sich mehr nach internationalen Firmen anhört, Videokonferenzen und Online-Meetings, ist momentan Alltag der Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing.
  Mehr

Klimaaktivisten diskutieren mit angehenden Landwirtschaftsmeistern
Für eine nachhaltige Zukunft zusammenarbeiten

Personen sitzen auf Stühlen im Halbkreis

Zwei Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing stellten sich der Diskussion mit zwei Klimaaktivisten der "Fridays for Future Bewegung Erlangen". Gefilmt und ins Internet gestellt wurde das Zusammentreffen von einem Team des Onlinemagazins "jetzt" der Süddeutschen Zeitung.  Mehr

Wintersemester 2019/2020

Landwirtschaftsschule Straubing beendet Wintersemester 2019/2020
19 Staatlich geprüfte Wirtschafter für Landbau erhalten Zeugnis

Absolventen 2020

In zwei Winter- und einem Sommersemester haben sich 19 junge Männer aus den Landkreisen Straubing-Bogen, Regensburg, Deggendorf und Dingolfing-Landau zum Staatlich geprüften Wirtschafter für Landbau weitergebildet. Auch der Landwirtschaftsmeister ist schon in greifbarer Nähe: Nur noch zwei Prüfungen trennen die jungen Landwirte vom Meistertitel.   Mehr

Straubinger Studierende testen Backeigenschaften des eigenen Getreides
Wer traditionell bäckt, kommt auch mit 'schwächerem' Mehl zurecht

Schüler begutachtet Semmmel

Ist der Rohproteingehalt im Weizen wirklich das einzig entscheidende Kriterium für die Backqualität? Eine Frage, die sich nicht nur die Studierenden des dritten Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing stellen. Tritt die neue Düngeverordnung in Kraft, darf deutlich weniger N gedüngt werden. Hohe Rohproteingehalte, die bisher entscheidend bei der Vermarktung waren, sind dann schwieriger zu erreichen. Die angehenden Landwirtschaftsmeister machten daher den Praxistest und führten eigene Backversuche durch.   Mehr

Zukünftige Landwirte treffen zukünftige Verbraucher
Angehende Landwirtschaftsmeister im Dialog mit Schülern des Anton-Bruckner-Gymnasiums

Bilder Der Eigenen Betriebe Werden Gezeigt

Statt im Rhetorikunterricht über Öffentlichkeitsarbeit zu reden, "machten" die Studierenden des dritten Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing Öffentlichkeitsarbeit. Sie waren Mitte Februar 2020 zu Gast am Anton-Bruckner-Gymnasium und gaben in Kurzvorträgen einen spannenden Einblick in ihren Arbeitsalltag.   Mehr

Landwirte aus Nebraska zu Gast an der Landwirtschaftsschule Straubing
Landwirtschaft in den Vereinigten Staaten

Zwei Landwirte aus Nebraska schildern den Studierenden ihren Arbeitsalltag.

Wer an Landwirtschaft in den USA denkt, hat automatisch riesige Maisfelder und Weiderinder vor Augen. Manchmal sind Klischees gar nicht so weit weg von der Realität. Bei einem spannenden Vortrag bekamen die Studierenden des 3. Semesters einen Einblick in den Alltag amerikanischer Landwirte.  Mehr

Projekt zur Biodiversität ausgezeichnet
Bronze für Landwirtschaftsschule Straubing

Für ihr Engagement in Sachen Biodiversität zeichnete Amtschef Hubert Bittlmayer zwölf Biodiversitätsprojekte von Landwirtschaftsschulen in Bayern aus. Auch die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt und wurden mit Bronze belohnt.
Wie begeistert man Schüler für Artenvielfalt? Das fragten sich die Studierenden des 2. Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing gemeinsam mit Benno Voit, der sie in Natur- und Landschaftspflege unterrichtet. Die angehenden Landwirtschaftsmeister entwickelten ein Programm für einen Biodiversitätstag und schlüpften einen Tag lang in die Pädagogenrolle. Als Klassenzimmer diente das Modellgebiet der Wildlebensraumberatung in Gänsdorf. An neun Stationen konnten die Grundschüler der 4. Klasse die Vielfalt an Maßnahmen zur Biodiversität praktisch erleben und mitgestalten, zum Beispiel Baumpflanzen, Totholzhaufen zusammentragen, Blühmischungen säen. Die Presse berichtete über die Aktion, die so gut ankam, dass sie im nächsten Jahr erneut durchgeführt werden soll.

Jahre der Biodiversität
Studierende pflanzen alte Apfelsorten

Gruppenbild

"Erzeugung gestalten, Arten erhalten" ist das Motto, unter dem 2019 und 2020 als Jahre der Biodiversität stehen. Die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing haben mit verschiedenen Aktionen diesen Slogan mit Leben erfüllt. Zuletzt wurden Ende November 2019 Apfelbäume auf dem Gelände des Ursulinenklosters in Straubing gepflanzt - ein aktiver Beitrag zur Biodiversität und zum Schutz der Wildbienen.   Mehr

Studierende aktiv für Artenvielfalt
30 Obstbaumsorten gepflanzt

Ganz genau beobachten die Grundchüler wie der Baum eingepflanzt wird.

Auf Initiative des Wildlebensraumberaters Hans Laumer haben Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing Ende November 2019 mit Schülern der dritten Klasse der Grundschule Straßkirchen eine Streuobstwiese angepflanzt. Das Ergebnis kann sich sehen lassen. 30 verschiedene Obstbäume wie Apfel, Zwetschge, Birne, Kirsche und Walnuss bieten im nächsten Sommer allerlei Insekten Nahrung. Die Grundschüler waren mit Eifer bei der Sache und lernten ganz nebenbei viel über naturnahe Lebensräume.   Mehr

Fachexkursion
Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing besuchen Agritechnica

Gruppenfoto

Das erste und dritte Semester der Landwirtschaftsschule Straubing waren von 11. bis 12. November 2019 auf Fachexkursion, um Betriebe in den neuen Bundesländern sowie die Agritechnica in Hannover zu besuchen. Begleitet wurde die Fahrt von den Lehrkräften Andreas Liebl und Dr. Korbinian Scherm.  Mehr

Landwirtschaftsschule Straubing nimmt am Bildungsprogramm "Lernort Staatsregierung" teil
Wasserwirtschaft und Landwirtschaft "eine Schicksalsgemeinschaft"

Vertreterin des Umweltministeriums diskutiert mit den Studierenden.

Rote Gebiete und Düngeverordnung sind Themen, die derzeit in der Landwirtschaft heiß diskutiert werden. Die Vorgaben sind aus Sicht der Landwirte nicht immer nachvollziehbar und schnell wird dann ein Buhmann ausgemacht: "die da oben". Gemeint sind in der Regel Landwirtschaftsministerium und Umweltministerium. Die Studierenden des 3. Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing hatten bei einer Exkursion nach München die Gelegenheit mit Vertretern des Umweltministeriums aktuelle Themen zu diskutieren. Ein Besuch der Staastkanzlei rundete den Tag ab.   Mehr

Wintersemester 2019 / 2020
Landwirtschaftsschule Straubing startet wieder

Publikum

Seit Mitte Oktober herrscht wieder reges Treiben an der Landwirtschaftsschule Straubing. 23 Studierende des ersten Semesters haben die Weiterbildung zum Staatlich geprüften Wirtschafter des Landbaus und Landwirtschaftsmeister begonnen. Für 20 Studierende des 3. Semesters heißt es dagegen Endspurt. Bereits Anfang Februar 2020 muss die Meisterhausarbeit fertig sein und Mitte März 2020 werden die Abschlussprüfungen geschrieben.   Mehr

Sommersemester 2019

Schranne 2019: Junge Landwirte im Dialog mit den Verbrauchern

Stand des AELF Straubing auf dem Schrannenmarkt

Weiß-blauer Himmel, zünftige Blasmusik und bayerische Schmankerl begeisterten die vielen Besucher auf dem Straubinger Schrannenmarkt. Mittendrin die Studierenden der Straubinger Landwirtschaftsschule sowie die Schüler der Marianne-Rosenbaum-Schule. Die jungen Landwirte stellten ihr Fachwissen zum Getreideanbau unter Beweis.  Mehr

Sommersemester an der Landwirtschaftsschule Straubing
Grau ist alle Theorie

Studierende begutachten einen Dinkelbestand.

Ganz ohne theoretisches Wissen geht es nicht. Aber nach dem ersten Schulwinter und vielen Stunden im Klassenzimmer bietet das Sommersemester eine willkommene Abwechslung. An fünfzehn Schultagen im Laufe des Sommers 2019 wenden die Studierenden das neu erlernte Wissen aus dem Winter an und sammeln neue Erfahrungen.   Mehr

Wintersemester 2018/19

Erfolgreiche Absolventen verabschiedet

Gruppenbild der Absolventen

Schulleiter Josef Groß überreichte Ende März 2019 den erfolgreichen Absolventen der Landwirtschaftsschule Straubing ihr Abschlusszeugnis. 18 junge Landwirte und eine Landwirtin haben damit ihr Etappenziel "Staatlich geprüfter Wirtschafter des Landbaus" erreicht. Auch der Landwirtschaftsmeister ist schon in greifbarer Nähe. Nur noch zwei Prüfungen trennen die jungen Landwirte davon.  Mehr

Wie Gott in Frankreich
Abschlussfahrt der Landwirtschaftsschule Straubing

Gruppenbild der Studierenden in Paris

"Wie Gott in Frankreich" fühlten sich die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing bei ihrer Abschlussfahrt. Die 5-tägige Rundreise führte durch das Elsass und Lothringen bis nach Paris. Was zeichnet eine gelungene Abschlussfahrt aus? Ein interessantes Fachprogramm, das Kennenlernen von Land und Leuten und natürlich neben der Kultur des Landes auch die Kulinarik.  Mehr

Interview des Straubinger Tagblatts mit der Landwirtschaftsschule
"Reden Sie mit uns, nicht über uns Landwirte"

Studierende sitzen an ihren Schultischen

© Elisabeth Ammer

Das Volksbegehren "Artenschutz" fordert unter anderem, dass Landwirte in der Ausbildung mehr über die Risiken für Mensch und Natur lernen. Josef Groß, Leiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und der Landwirtschaftsschule, hat mit Semesterleiterin Dr. Anita Lehner-Hilmer zu einem Besuch bei den 20 Studenten im dritten Semester eingeladen.  Mehr

Weiterer Schritt auf dem Weg zum Landwirtschaftsmeister
Abgabe der Meisterhausarbeit

Ein Studierender gibt seinen Ordner im Sekretariat ab

Die Besonderheit der Landwirtschaftsschulen ist es, dass neu erworbenes theoretisches Wissen sofort auf den eigenen Betrieb angewendet wird. Ein gutes Bespiel dafür ist die Meisterhausarbeit: Ein halbes Jahr hatten die Studierenden der Landwirtschaftsschule Straubing Zeit, den eigenen Betrieb zu durchleuchten und zu berechnen. Ihr umfangreiches Werk gaben die 20 Studierenden am 8. Februar 2019 ab.  Mehr

Studierende besuchen Bayerische Staatskanzlei

Acht Studierende sitzen an einem Tisch im Pressekonferenzzimmer.

Politische Bildung findet nicht nur in der Schule statt. Wesentlich spannender ist es, Politik hautnah zu erleben. Und wo wäre das besser möglich als in der Staatskanzlei? Im Dezember 2018 besuchten die Studierenden des dritten Semesters der Landwirtschaftsschule Straubing mit ihrer Semesterleiterin Dr. Anita Lehner-Hilmer das Landwirtschaftsministerium und die Staatskanzlei.  Mehr

Selbstreflexion und neue Sichtweisen

Studierende stehen im Kreis und jeder hält ein Ende von Fäden in der Hand, die in der Mitte miteinander verbunden sind.

Studierende des ersten und dritten Semesters waren jeweils für eine Woche beim Seminar zur sozialen und religiösen Bildung in Herrsching am Ammersee. Die angehenden Landwirtschaftsmeister sollen an der Fachschule nicht nur Produktionstechnik und Betriebswirtschaft lernen, sondern auch zu Unternehmern werden - Kommunikationstraining und Persönlichkeitsbildung sind gefragt.  Mehr

Straubinger Landwirtschaftsschüler in Tschechien

Gruppenbild der Studierenden vor einem Betriebsgebäude

Das erste Semester der Landwirtschaftsschule Straubing sammelte auf dem Gegenbesuch der Höheren Fach- und Mittelschule für Landwirtschaft Tabor viele interessante Einblicke in die Landwirtschaft unseres Nachbarlandes. Die Studierenden erfuhren einiges über die Art und Weise, wie Landwirtschaft in der Tschechischen Republik praktiziert wird.  Mehr

Tschechische Schüler zu Gast

Schüler sitzen an langenTischen und essen eine Brotzeit

"Ahoj a dobry den – Servus und guten Tag!" hieß es an der Landwirtschaftsschule Straubing als 20 Schülerinnen und Schüler der Höheren Fachschule und Mittelfachschule für Landwirtschaft aus Tabor, Tschechien, zu Besuch waren. Sie besichtigten landwirtschaftliche Betriebe ebenso wie das Kompetenzzentrum für nachwachsende Rohstoffe in Straubing oder die Zuckerfabrik in Plattling.  Mehr

Qualifizierung zum Landwirtschaftsmeister

Für 42 Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing heißt es nun wieder die Schulbank zu drücken. Ihr gemeinsames Ziel: ihr Wissen erweitern und als Landwirtschaftsmeister den eigenen Betrieb erfolgreich in die Zukunft führen.
Das dafür notwendige theoretische Rüstzeug erwerben sie dabei in zwei Wintersemestern, die von Mitte Oktober bis Ende März dauern. Auch die Praxis kommt nicht zu kurz. Neben Exkursionen und Seminaren dient vor allem das Sommersemester dazu, theoretisches Wissen mit Praxiserfahrungen zu verknüpfen.

Sommersemester 2018

Auch das 2. Semester ist geschafft

Mit einer kleinen Abschlussfeier auf dem Betrieb Kiefl, Dürnhart wurde das Ende des 2. Semesters gefeiert. 20 Studierende der Landwirtschaftsschule Straubing erhielten ihre Zeugnisse und können im Oktober ins dritte und letzte Semester starten. Damit ist über die Hälfte des Weges zum Abschluss "Staatlich geprüfter Wirtschafter für Landbau" oder "Landwirtschaftsmeister" geschafft.

Klassenzimmer gegen Stall oder Feld tauschen

Studierende auf Feld

An insgesamt 15 Sommerschultagen muss jeder Studierende von Mitte März bis Ende Juli teilnehmen. Dabei wird der Praxisbezug groß geschrieben und das Klassenzimmer gegen den Stall oder das Feld getauscht. Produktionstechnik im Ackerbau ist ebenso ein Thema wie Ökologischer Landbau, Nachwachsende Rohstoffe oder Einkommensalternativen.  Mehr

Sachaufwandsträger

Landkreis Straubing-Bogen
Leutnerstr. 15
94315 Straubing
Internet: www.landkreis-straubing-bogen.de Externer Link